Willkommen bei der FDP im Landkreis Wolfenbüttel

Aktuelle Nachrichten und Pressemitteilungen

• Donnerstag, 7. Juni 2012
FDP-Politiker zu Besuch beim Polizeipräsident

Landtagsabgeordneter Björn Försterling und Bundestagsabgeordneter Florian Bernschneider haben am 05.06.2012 Polizeipräsident Harry Döring besucht. In dem fast zweistündigen Gespräch wurden die aktuellen Themen zur Sicherheitslage in Braunschweig und der Region erörtert. Rockerkriminalität, Straftaten rund um das Kraftfahrzeug und die Einsatzbelastung der Polizei am Beispiel des Himmelfahrtstages standen im Vordergrund. Interessiert zeigten sich die beiden Politiker auch an der Entwicklung...Weiterlesen...

• Mittwoch, 6. Juni 2012
13. Niedersächsischer Behördenmarathon - Björn Försterling: „Die Freiheitsläufer“ rechnen sich morgen gute Chancen aus

Hannover. Beim 13. Niedersächsischen Behördenmarathon geht morgen für die FDP-Landtagsfraktion wieder das Team „Die Freiheitsläufer“ an den Start. Teamchef Björn Försterling rechnet sich gute Chancen aus: „Nachdem ich gelesen habe, dass die SPD erst um 16 Uhr an den Start gehen möchte, der Lauf aber schon um 15.30 Uhr beginnt, werden wir von Beginn an eine halbe Stunde Vorsprung auf die SPD haben. Man könnte auch sagen: Die SPD kommt wieder einmal zu spät“, schmunzelt Försterling. Startläufer...Weiterlesen...

• Montag, 4. Juni 2012
Umweltpolitik - Björn Försterling: „Rückholung aus der Asse darf nicht am Papierkram scheitern“

Hannover. Der FDP-Obmann im Asse-Untersuchungsausschuss, Björn Försterling, steht einem gemeinsamen Bekenntnis des Landtags zur Rückholung der Asse-Abfälle offen gegenüber. „Wir fänden es gut, wenn das Schwarzer-Peter-Spiel zu Ende wäre und wir gemeinsam konstruktiv an einer guten Lösung für die Zukunft arbeiten könnten. Es ist nicht mehr an der Zeit, mit dem Finger auf andere zu zeigen.“ Die FDP-Fraktion sei gesprächsbereit. „Umweltminister Stefan Birkner hat Anfang Januar ein spezielles...Weiterlesen...

• Donnerstag, 31. Mai 2012
Radwege: Oesterhelweg und Försterling erhalten Antwort: Braunschweiger Region offensichtlich unterdurchschnittlich bedacht

Braunschweig/Wolfenbüttel. Der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg und sein FDP-Kollege Björn Försterling haben nach eigenen Worten „mit Interesse, aber auch mit etwas Unverständnis“ auf die Antwort der Landesregierung auf ihre gemeinsame Landtagsanfrage zum „Radwegebau an Landesstraßen und Bundesstraßen in Niedersachsen“ reagiert. Die beiden Parlamentarier hatten in ihren Funktionen als Vorsitzender des CDU-Landesverbandes Braunschweig bzw. Bezirksvorsitzender der FDP die Anfrage...Weiterlesen...

• Dienstag, 29. Mai 2012
Bildungspolitik - Björn Försterling: Kleinere Klassen in Niedersachsens Schulen sind das richtige Signal

Bildungspolitik - Björn Försterling: Kleinere Klassen in Niedersachsens Schulen sind das richtige Signal Der niedersächsische Kultusminister will um 13 Uhr seine Pläne für kleinere Klassen präsentieren. Der FDP-Bildungspolitiker Björn Försterling hält das für das richtige Signal. Damit werde ein Vorschlag der FDP umgesetzt: TON: …Reduzierung der Klassengrößen. (20 sek.)Weiterlesen...

• Freitag, 4. Mai 2012
Bildungspolitik - Björn Försterling: SPD-Kritik zu Ganztagsschulen - „Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung“ (Wilhelm Busch)

Hannover. Der FDP-Bildungsexperte Björn Försterling kontert die SPD-Kritik in Bezug auf die Ganztagsschulen mit einem Zitat von Wilhelm Busch: „Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.“ Der Ganztagsschulbetrieb in Niedersachsen sei in den vergangenen Jahren massiv ausgebaut worden. „Aus rund 100 Ganztagsschulen sind im kommenden Schuljahr 1.500 Ganztagsschulen geworden. Kein Wunder, dass die SPD uns das neidet, aber die Kritik sollte auch sachlich bleiben", sagt...Weiterlesen...

• Donnerstag, 26. April 2012
Bildungspolitik - Björn Försterling: Schulträger sollten Amoklauf-Notfallpläne in allen niedersächsischen Schulen prüfen

Hannover. Nach den Berichten über unzureichende Vorbereitungen der Schulen auf Amokläufe spricht sich der FDP-Bildungspolitiker Björn Försterling dafür aus, alle niedersächsischen Schulen noch einmal durch die Schulträger prüfen zu lassen. „Wir gehen davon aus, dass die Notfall-Pläne in den Schulen existieren. Möglicherweise waren einige Schulträger darüber nicht genügend informiert. Sie sollten jetzt aber auf jeden Fall sicherstellen, dass die Schulen auf den Notfall vorbereitet sind“, sagt...Weiterlesen...

• Donnerstag, 26. April 2012
Zukunftstag - Björn Försterling: Schülerinnen für Politik begeistern – Ex-Kanzlergattin keine Einstiegsvoraussetzung

Hannover. Die FDP-Fraktion im Niedersächsischen Landtag beteiligt sich morgen am Zukunftstag. „Wir wollen Schülern die Politik näherbringen. Vor allem Mädchen wollen wir mehr für unseren Beruf begeistern“, sagt Björn Försterling, bildungs- und jugendpolitische Sprecher der FDP-Fraktion. „Der Beruf des Politikers ist immer noch geprägt vom Bild des beleibten älteren Parlamentariers – da fehlt oft nur noch die Uhrenkette, um das veraltete Bild komplett zu machen. Wir wollen den Zukunftstag...Weiterlesen...

• Mittwoch, 18. April 2012
Bildungspolitik - Björn Försterling: Ohne eine Lehrplan-Angleichung kommt irgendwann die zentrale Steuerung aus Berlin

Hannover. Die FDP-Fraktion sieht den Vorstoß des niedersächsischen Kultusministers zu vergleichbaren Lehrplänen in den Klassen 5 bis 10 als Stärkung des föderalen Bildungssystems. Der FDP-Bildungsexperte Björn Försterling meint: „Das Problem in der Diskussion um den Bildungsföderalismus ist, dass weder Eltern, Schüler noch Lehrer verstehen, weshalb zum Beispiel in einem Bundesland in der 5. Klasse und in einem anderen Bundesland in der 7. Klasse mit der zweiten Fremdsprache begonnen wird. Die...Weiterlesen...

• Dienstag, 20. März 2012
Bildungspolitik - Björn Försterling: Mit dem Inklusionsgesetz gehen wir einen bundesweit einmaligen und ausgewogenen Weg

Hannover. Mit dem geplanten Inklusionsgesetz geht Niedersachsen nach Meinung des FDP-Bildungspolitikers Björn Försterling einen bundesweit einmaligen und sehr ausgewogenen Weg. „Zum einen werden wir zum 01. August 2013 flächendeckend mit der inklusiven Beschulung beginnen und zum anderen setzen wir dabei auf eine weitestgehende Wahlfreiheit der Eltern“, sagte Försterling in der Plenardebatte des Landtages. Wo es gewünscht werde, könne auch schon im August dieses Jahres im Primarbereich mit der...Weiterlesen...

Sie sehen Artikel 261 bis 270 von 328