Willkommen bei der FDP im Landkreis Wolfenbüttel
« Zurück zur Liste


Plagiatsvorwürfe - Björn Försterling: „Althusmann versteht sein Handwerk als Minister und darauf kommt es an!„

Veröffentlicht am Donnerstag, 28. Juli 2011 13:14 Uhr

Hannover. Anlässlich der heutigen Entscheidung der Universität Potsdam, die Dissertation von Kultusminister Althusmann durch eine Kommission der Fakultät überprüfen zu lassen, zeigte sich der bildungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Björn Försterling, gelassen. „Es handelt sich um ein normales Verfahren der Prüfung akademischer Standards. Wir erwarten ein positives Ergebnis und gehen fest davon aus, dass der Minister seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen wird,“ so der FDP-Bildungspolitiker. Die Prüfung habe seiner Auffassung nach keinerlei Auswirkungen auf die Tagespolitik. „Althusmann versteht sein Handwerk als Kultusminister, darauf kommt es an.“ Die volle Aufmerksamkeit verlange jetzt das Meisterstück „Oberschule“, die zum kommenden Schuljahr an den Start gehen wird.
 
Daher erteilt Försterling auch allen weiteren Spekulationen und Forderungen eine klare Absage: „Diejenigen, die bereits vorschnell ein Urteil gefasst und schon hysterisch den Kopf des Ministers gefordert haben, sollten spätestens jetzt zu einer sachlichen Diskussion zurückkehren, die Arbeit der Prüfungskommission abwarten und dann das Ergebnis bewerten“. Försterling ist der Meinung, dass „vielleicht der ein oder andere Kritiker diese Zeit auch nutzen sollte, um seine eigene Arbeit eingehend zu prüfen.“

Presseinformation
Nr. 141/2011  -  Hannover, den 27.07.2011



Artikel empfehlen:


« Zurück zur Liste