Willkommen bei der FDP im Landkreis Wolfenbüttel
« Zurück zur Liste


FÖRSTERLING: Na endlich, jetzt muss Röttgen sich an den Taten messen lassen!

Veröffentlicht am Mittwoch, 7. März 2012 14:00 Uhr

Mit Freude habe ich zur Kenntnis genommen, dass sich der Bundesumweltminister Norbert Röttgen endlich auf den Weg in die Asse macht. Wir hatten ihn lange Zeit schon dazu aufgefordert sich endlich auch vor Ort ein Bild von der Asse zu machen. Das ist endlich ein erstes Zeichen dafür, dass er sich am Ende des Tages doch noch für die Asse interessiert. Seine Abwesenheit war bisher sehr befremdlich. Aber ein Besuch wird nicht ausreichen. Röttgen wird sich an weiteren Taten messen lassen müssen. Ich erwarte seinen vollen Einsatz für die Rückholung und, dass er selbst Verantwortung übernimmt und nicht mehr Michael Sailer und die Entsorgungskommission (ESK) vor das Rohr schiebt. Auch muss die Zuständigkeit für die Asse weiter beim Bundesamt für Strahlenschutz liegen und darf nicht in das neue Endlagerinstitut verlagert werden. Darüber hinaus gehört das neue Institut nach Niedersachsen und nicht in den Wahlkreis von Röttgen.

Björn Försterling



Artikel empfehlen:


« Zurück zur Liste