Willkommen bei der FDP im Landkreis Wolfenbüttel

Herzlich Willkommen

auf der Internet-Seite des FDP-Kreisverbandes Wolfenbüttel.

Sie können direkten Kontakt mit uns aufnehmen, Presseberichte und aktuelle Meldungen lesen oder unsere Veranstaltungshinweise aufrufen.

Viel Spaß beim Surfen wünscht Ihnen

Björn Försterling
Kreisvorsitzender

Nachrichten & Pressemitteilungen

• Sonntag, 7. August 2011
Infostand in der Wolfenbütteler Fußgängerzone

Am vergangen Samstag waren die Wolfenbütteler FDP und JuLis in der Fußgängerzone mit einem Infostand präsent. Bei bestem Wetter nutzten die Kommunalwahl-Kandidaten die Gelegenheit, mit Bürgern ins Gespräch zu kommen. Unter anderem erklärte Björn Försterling, bildungspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, warum die FDP die Einrichtung einer weiteren integrierten Gesamtschule in Wolfenbüttel ablehnt. Zunächst solle sich die neue IGS Wallstraße etablieren und...Weiterlesen...

• Donnerstag, 28. Juli 2011
Plagiatsvorwürfe - Björn Försterling: „Althusmann versteht sein Handwerk als Minister und darauf kommt es an!„

Hannover. Anlässlich der heutigen Entscheidung der Universität Potsdam, die Dissertation von Kultusminister Althusmann durch eine Kommission der Fakultät überprüfen zu lassen, zeigte sich der bildungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Björn Försterling, gelassen. „Es handelt sich um ein normales Verfahren der Prüfung akademischer Standards. Wir erwarten ein positives Ergebnis und gehen fest davon aus, dass der Minister seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen wird,“ so der FDP-Bildungspolitiker....Weiterlesen...

• Mittwoch, 20. Juli 2011
Asse-Untersuchungsausschuss - Björn Försterling: "Zu viele Antworten auf falsche Fragen"

In den vergangenen zwei Jahren haben die Akten des Asse-Untersuchungsausschusses manche Überraschung bereit gehalten. Im Herbst 2009 tauchte zwischen den Aktendeckeln sogar ein Tiramisu-Rezept auf. Eine Süßspeise abgelaufenen Datums ist wohl eines der wenigen Dinge, die trotz des Aktenfundes bisher nicht in der Asse vermutet wurden. Dennoch gab es immer wieder absurde Warnungen, die medial hochgeputscht wurden und die Menschen in der Region verunsicherten. Erinnert sei hierbei an die...Weiterlesen...

• Donnerstag, 7. Juli 2011
Wirtschaftspolitik - Björn Försterling: „In Salzgitter haben die Alstom-Mitarbeiter gewonnen, in Paris die betriebswirtschaftliche Vernunft!“

Hannover. Der Wolfenbütteler FDP-Abgeordnete Björn Försterling hält die Standortsicherung bei Alstom für eine wichtige Botschaft in der Region und darüber hinaus. „Wer nicht kämpft, hat schon verloren. Die Alstom-Mitarbeiter haben bewiesen, dass es sich zu kämpfen lohnt“, meint Försterling. Die Belegschaft habe sich frühzeitig aktiv in die Diskussion um mehr Wettbewerbsfähigkeit eingebracht und konkrete Vorschläge präsentiert. „Das hat sich nun ausgezahlt“, ist Försterling überzeugt. Auch in...Weiterlesen...

• Freitag, 1. Juli 2011
Neue Websites der FDP online

Seit heute sind die neuen Websites der FDP im Landkreis Wolfenbüttel online. Die jeweiligen Angebote finden Sie weiterhin unter den bekannten Adressen: Kreisverband: http://www.fdp-wf.de Stadtverband: http://www.fdp-wolfenbuettel.de Björn Försterling: http://www.bjoern-foersterling.de Portal: http://www.liberale-wf.deWeiterlesen...

• Freitag, 17. Juni 2011
Asse-Untersuchungsausschuss - Björn Försterling: „Fazit nach zwei Jahren U-Ausschuss: Die Asse sollte von Beginn an ein Endlager sein!“

Hannover. Mit dem Müll in der Asse sind Politik und Verwaltung jahrzehntelang fahrlässig umgegangen, die Bürgerbeteiligung und die Bürgerinformationen waren schlecht und falsch. Das ist das Fazit des FDP-Obmanns im Asse-Untersuchungsausschuss, Björn Försterling, zwei Jahre nach der ersten Sitzung des Gremiums. „Bei den Befragungen in den vergangenen zwei Jahren wurde auch klar: Die Asse sollte von Beginn an ein Endlager sein. Die FDP hat allerdings von vornherein gesagt, dass sich die...Weiterlesen...

• Freitag, 8. April 2011
Schulstandorte - Zu einer sachlichen Diskussion zurückkehren!

Die aktuelle schulpolitische Diskussion im Landkreis Wolfenbüttel nimmt aus Sicht des FDP-Kreisvorsitzenden und Vorsitzenden der FDP-Kreistagsfraktion Björn Försterling immer groteskere Züge an. Mit der neuerlichen Stellungnahme von Seiten der CDU werde zudem die Diskussion unnötig persönlich und erschwert eine sachliche Auseinandersetzung."Wir alle haben uns angesichts des demografischen Wandels mit der Zukunft der Schulen im Landkreis Wolfenbüttel zu beschäftigen", so Försterling....Weiterlesen...

• Donnerstag, 31. März 2011
FDP-Politiker besuchen Kinderschutzbund

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Serkan Tören besuchte am vergangenen Mittwoch gemeinsam mit dem FDP-Landtagsabgeordneten Björn Försterling den Kinderschutzbund Wolfenbüttel. Die beiden Abgeordneten wurden von der ersten Vorsitzenden Ulrike Hesselbach und der zweiten Vorsitzenden Christine Schrader durch die Räumlichkeiten am Landeshuter Platz geführt. Für Tören war es beeindruckend, was durch ehrenamtliches Engagement aus einem ehemaligen Bürogebäude gemacht werden kann. Im Rahmen der Führung...Weiterlesen...

• Donnerstag, 31. März 2011
FDP-Kreistagsfraktion: "Verantwortung übernehmen, nicht loswerden wollen!"

Die FDP-Kreistagsfraktion hat in der aktuellen Debatte um einen Tausch der E.ON-Anteile des Landkreises für einen Erwerb von Anteilen an den Stadtwerken Wolfenbüttel einen eigenen Antrag in den Kreistag eingebracht. Nach Auffassung der Liberalen Kreistagsabgeordneten Björn Försterling und Thomas Fach dürfe man sich in der aktuellen Diskussion keinen schlanken Fuß machen und in allen Punkten auf eine Rückverstaatlichung setzen. Aus Sicht der FDP-Fraktion gebe es genügend Möglichkeiten für den...Weiterlesen...

• Freitag, 18. März 2011
Björn Försterling: „Das Konzept der Regionalbahn 2014+ wird für deutliche Verbesserungen sorgen“

Hannover. Das Konzept der Regionalbahn 2014+ wird bei Bussen und Bahnen für deutliche Verbesserungen sorgen. Davon ist der regionale FDP-Landtagsabgeordnete Björn Försterling überzeugt. Försterling sagte in der Debatte im Niedersächsischen Landtag: „Entscheidend sind aus Sicht der FDP-Fraktion zwei Dinge: Die Bahn-Leistungen müssen im Wettbewerb vergeben werden. Und es müssen die Investitionen in die Infrastruktur nachgeholt werden, die in der Vergangenheit aufgeschoben worden waren.“Mehr...Weiterlesen...

Sie sehen Artikel 311 bis 320 von 328